Event-Berichte
Kategorie: Event-Berichte

DMF Venedig (Teil 2) – Das Event

Erstellt am: 25. February 2013 von Tommi
Kommentare: 0

Nach der Odyssey am Freitag mit dem Flug von Schönefeld nach Venedig begann der Samstag sehr zeitig mit einem kurzen – und wirklich nicht nennenswerten Frühstück: keine Brötchen, wenig Auswahl, kalter Caffè americano. Lediglich die Ei-Variationen waren noch erwähnenswert, auch wenn mir das gekochte gefehlt hat.

Das Staff-Team bei der ersten Besprechnung

Das erste europäische Großevent 2013 stand bevor und so gings bereits um 7:30 Uhr zum angesetzten Staff-Meeting, in dem letzte Änderungen besprochen wurden bzw. sich jeder einzelne dem Team noch einmal vorstellen konnte. Kurz nach 8 strömten dann die ersten Spieler in den Saal und bis 10:00 Uhr hatten wir knappe 150 Anmeldungen. Nach kurzen –Warum-auch-immer„-Verzögerungen hingen auch endlich die Player-Seatings und Matthias eröffnete das Event, gefolgt von einer kurzen Ansprache des Headjudges.

Da das Event Limited war, mussten wir uns zunächst auf etwas Vorlaufzeit beim Deckbauen, und dann auf 60-Minuten-Runden einstellen. Ich mag die längeren Runden, da sie für mich wesentlich intensivere Chancen bieten, mit den etablierten und aufstrebenden Schiedsrichtern Gespräche über deren Vorstellungen, Stärken und Schwächen zu führen.

Ziemlich zeitig musste eine knifflige (und einzig nennenswerte) Regelfrage zum neuen Set Betrayal of the Guardian beantwortet werden, mit dem heute erstmals gespielt wurde. „Leider“ nicht aus dem Spielen heraus, sondern durch einen interessierten Spieler am Rande des eigentlichen Turniers gestellt, entwickelte sich diese Frage doch zu einer harten Kopfnuss für den Großteil der Judges. „Leider“ deshalb, weil sich so alle genügend Zeit lassen konnten. Umso erstaunlicher, dass nur 3 der befragten Schiedsrichter die richtige Antwort gaben und nur ein einzelner sich durch eine Zusatzfrage nicht aus dem Konzept bringen ließ.

Und so „plätscherte“ das Turnier und das Event vor sich hin – begleitet von allerlei Gesprächen über die Zukunft und das Entwicklungskonzept der einzelnen Judges. Von außen sah natürlich alles wieder nach dem „faulen Tommi“ aus – aber das bin ich ja mittlweile gewohnt. Dazu kamen einige kleinere „Notfälle“, die mein Eingreifen erforderten, um weiterhin den reibunslosen Turnierablauf zu gewährleisten.

Die Bootcampler präsentierten sich ganz ordentlich – wieder einmal schafften es mit soul und Ronny zwei von ihnen in die Top 16, Jörg scheiterte als 17. nur ganz knapp. Allerdings saßen sich Ronny und Oli dann am Sonntagmorgen am selben Draft-Tisch gegenüber und mussten bereits im Achtelfinale gegeneinander spielen. Schließlich schoss Ronny Oli aus dem Turnier und verlor nur eine Runde danach gegen den späteren französischen DMF-Gewinner Julian Ukeni.

Love Letter

Am Sonntag nahm ich dann noch drei Judge-Tests ab und während es Liz (UK) – die im übrigen diesmal als Spieler und nicht als Schiedsrichter im Einsatz war – im dritten und Milos (Slowenien) im ersten Anlauf schafften, ihren Expert-Test (Level 2) zu bestehen, hat Deutschland mit Markus einen neuen Artisan-Judge (Level 3). Gemeinsam saßen wir dann Sonntagabend noch beim Dinner zusammen, um nciht nur die bestandenen Tests zu feiern, sondern auch drei weitere Schiedsrichter als „Most Valuable Judges“ auszuzeichnen.

Schließlich – und später an der Hotelbar – packte Juan mit „Love Letter“ von AEG noch ein interessantes und schnelles Kartenspiel für bis zu 4 Mitspieler aus, was uns dann bis nach Mitternacht beschäftigte.

Übrigens durfte ich am Sonntagnachmittag noch meine am Freitag verpasste „Venedig-Tour“ nachholen. Gut zwei Stunden hatte ich Zeit, mit dem Zug von Quarto d'Altino nach Venedig (und zurück) zu fahren, um die beiden Bahnhöfe „Mestre“ und „Santa Lucia“ auf Bilder zu bannen und Fotos des umgestalteten italienischen Hochgeschwindigkeitsverkehrs (Frecciabianca, Frecciargento und .italo) zu machen. Doch dazu mehr im dritten Teil meines Berichts.

Galerie zum Blog-Post

DMF Venedig 2013 - Judges

Ein paar Impressionen von den Judges auf dem 2013er DMF in Venedig

Kommentar hinzufügen

Achtung: Kommentare müssen erst durch den Seitenbetreiber freigeschaltet werden, damit sie für alle sichtbar sind.